Sie sind hier >  /  /  
< Die Sucht nach Glück

Der Drogen- und Suchtbericht 2016

Tabak- und Alkoholkonsum bei Jugendlichen

„Komasaufen“ bei Jugendlichen ist nach wie vor ein Problem

© Markus Bormann, fotolia

 

Der Drogen- und Suchtbericht 2016 der Drogenbeauftragten der Bundesregierung zeigt: 9,5 Millionen Menschen in Deutschland konsumieren Alkohol in gesundheitlich riskanter Form. Etwa 1,7 Millionen Menschen gelten als alkoholabhängig. Jedes Jahr sterben in Deutschland bis zu 74.000 Menschen an den Folgen ihres Alkoholmissbrauchs. Durchschnittlich werden pro Kopf jährlich knapp zehn Liter reinen Alkohols konsumiert – das entspricht etwa 200 Litern Bier, 90 Litern Wein oder 25 Litern Whisky. Damit liegt Deutschland im internationalen Vergleich unverändert im oberen Zehntel. Laut „Jahrbuch Sucht 2013“ der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e. V. betrugen die volkswirtschaftlichen Kosten durch alkoholbezogene Krankheiten in den letzten Jahren über 26 Milliarden Euro, im Jahr 2002 waren es 24,2 Milliarden Euro.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat zuletzt im Jahr 2012 5.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von zwölf bis 25 Jahren zu ihren Trinkgewohnheiten befragt. Demnach zeigt sich bei den 12- bis 17-Jährigen in den letzten Jahren ein Rückgang des regelmäßigen Alkoholkonsums: Während im Jahr 2001 noch 17,9 Prozent dieser Altersgruppe regelmäßig – also mindestens einmal pro Woche – Alkohol konsumierten, waren es im Jahr 2012 nur noch 13,6 Prozent. Diese Entwicklung ist bei beiden Geschlechtern zu beobachten. Bei männlichen Jugendlichen sank die Verbreitung des regelmäßigen Konsums von 23,3 Prozent (2001) auf 18 Prozent (2012), bei den weiblichen Jugendlichen von 12,2 Prozent (2001) auf 9 Prozent (2012).
Im Gegensatz zu den Jugendlichen ist bei jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 25 Jahren im Beobachtungszeitraum von 2001 bis 2012 keine deutliche Änderung des Trends zu erkennen. Die Verbreitung des regelmäßigen Alkoholkonsums war im Jahr 2012 mit 38,4 Prozent  nur unwesentlich geringer wie im Jahr 2001 (39,8 Prozent). Aktuell trinkt etwa jeder zweite junge Mann (52,3 Prozent) und jede vierte junge Frau (23,8 Prozent) regelmäßig Alkohol.

Seite: 1 2 weiter >>

Weitere Infos zum Thema Drogen

Interview mit Marlene Mortler, Drogenbeauftragte der Bundesregierung

1.002 Menschen in Deutschland sind 2013 an den direkten oder indirekten Folgen des Drogenkonsums gestorben – das sind...[mehr lesen]

Cannabis ist und bleibt Einstiegsdroge

Soll man sogenannte weiche Drogen wie Haschisch (Cannabis) legalisieren? Diese Frage wird seit langem kontrovers...[mehr lesen]

Die Polizeiliche Kriminalstatistik 2016

Die Zahl der polizeilich erfassten Fälle von Rauschgiftkriminalität ist im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 7,1...[mehr lesen]

Die Drogenaffinitätsstudie 2015

Wie viele Jugendliche rauchen heute noch? Wie hoch ist ihr Alkoholkonsum? Und welche illegalen Drogen spielen im Leben...[mehr lesen]

Gefährlich und unberechenbar

Sogenannte „Legal Highs“ werden als Badesalze, Lufterfrischer oder Kräutermischungen deklariert und im Internet als...[mehr lesen]

Newsletter