Sie sind hier > 

Archiv

< Wissen auffrischen
13.10.2014

Bitkom-Umfrage

© Stauke, fotolia

Jeder siebte Jugendliche Opfer von Cybermobbing

Jeder siebte Jugendliche (14 Prozent) im Alter von 10 bis 18 Jahren ist schon einmal im Internet gemobbt worden. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Hightech-Verbands Bitkom hervor. In absoluten Zahlen entspricht das rund einer Million Fälle. „Mobbing im Internet ist unter Jugendlichen ein verbreitetes Phänomen. Die Folgen können dramatisch sein und bis zum Suizid reichen“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. 10 Prozent der Jugendlichen von 10 bis 18 Jahren gab an, dass über sie im Internet Lügen verbreitet worden sind. Bei den 16- bis 18-Jährigen liegt der Anteil bei 16 Prozent. 4 Prozent der 10- bis 18-Jährigen sagen, dass jemand peinliche Fotos von ihnen im Internet veröffentlicht hat (16 bis 18 Jahre: 9 Prozent). Im Rahmen der Studie „Kinder und Jugend 3.0“ wurden im Auftrag des Bitkom insgesamt 962 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren befragt.
Quelle: Bitkom e. V.

Weitere archivierte Kurznachrichten

05.05.2020

Mehr Schutz vor Betrügern[mehr erfahren]

05.05.2020

GdP begrüßt strengere Regeln[mehr erfahren]

21.04.2020

Angebote für Kinder auf PolizeiDeinPartner.de[mehr erfahren]

21.04.2020

Lagebericht „Rechtsextremismus im Netz 2018/19“ veröffentlicht[mehr erfahren]

21.04.2020

„Digitaler Engel“ bietet Online-Sprechstunde für Ältere[mehr erfahren]

08.04.2020

Runter vom Gas![mehr erfahren]

08.04.2020

Vorsicht vor neuen Betrugsmaschen[mehr erfahren]

17.03.2020

Hinweise für Einsatzkräfte[mehr erfahren]

17.03.2020

Polizei warnt vor Fake-Shops[mehr erfahren]

17.03.2020

Verkehrssicherheit für Motorradfahrer verbessern[mehr erfahren]

04.03.2020

„Kannst du ohne?“[mehr erfahren]

04.03.2020

Wie man im Handy-Dschungel die Kontrolle behält[mehr erfahren]

17.02.2020

Wer trinkt, fährt nicht![mehr erfahren]

17.02.2020

Welche Versicherung haftet?[mehr erfahren]

<<< erste<< zurück123weiter >>letzte >>>
Newsletter