Sie sind hier > 
< „Querdenker“ missachten Auflagen
16.11.2020

Auto-Kennzeichen weg

© ACE

Vorsicht vor Tank- und TÜV-Betrügern

Über 150.000 Kennzeichen verschwinden jedes Jahr in Deutschland, berichtet der Auto Club Europa (ACE). So werden außergewöhnliche Ziffern-Nummern-Kombinationen gerne als Souvenir gestohlen. Meist stecken aber auch kriminelle Absichten hinter dem Nummernschildklau. Zum Kraftstoffdiebstahl an der Tankstelle wird zum Beispiel oft ein fremdes Nummernschild genutzt – so sind die Diebe nur schwer zu identifizieren. Auch der TÜV-Betrug ist weit verbreitet. Dazu wird einfach die fremde Prüfplakette abgelöst und auf das Nummernschild eines Fahrzeugs gesetzt, das nicht ohne großen finanziellen Aufwand durch die Hauptuntersuchung gekommen wäre. Begünstigt wird der Diebstahl durch die heute in Deutschland üblichen Plastikhalterungen für Nummernschilder: Die standardmäßig nur eingesteckten Schilder zu entfernen ist eine Sache von Sekunden. Sicherer ist es daher, das Kennzeichen fest mit der Karosserie zu verschrauben. Übrigens: Ohne amtliches Kennzeichen zu fahren ist verboten. Wird das Nummernschild gestohlen, sollte man den Verlust zudem umgehend bei der Polizei melden, um zu verhindern, dass einem begangene Straftaten angelastet werden. Dies gilt auch bei Aufenthalten im Ausland.

Quelle: ACE

 

Weitere Kurznachrichten

16.11.2020

Banken haften bei Karten-Missbrauch[mehr erfahren]

16.11.2020

GdP: Keine Großdemos während der Pandemie[mehr erfahren]

04.11.2020

Cannabisprävention für Jugendliche[mehr erfahren]

04.11.2020

Betrüger locken mit hohen Gewinnen[mehr erfahren]

04.11.2020

GdP: Halt geben, Haltung zeigen[mehr erfahren]

20.10.2020

Mögliche Körperverletzung[mehr erfahren]

20.10.2020

ING Bank warnt vor Betrügern[mehr erfahren]

20.10.2020

Warnmelder können Leben retten[mehr erfahren]

05.10.2020

„Section Control“ rechtmäßig[mehr erfahren]

05.10.2020

BZgA-Webseite und -Flyer klären auf[mehr erfahren]

<<< erste<< zurück12weiter >>letzte >>>

Archiv

In unserem Archiv finden Sie ältere Kurzmitteilungen.

Newsletter