Sie sind hier > 
< „Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“
22.10.2019

Junge Menschen allein unterwegs

© Kzenon/stock.adobe.com

Unterrichtsmaterial zu Risiken im Straßenverkehr

Die meisten Verkehrsunfälle sind auf menschliches Fehlverhalten zurückzuführen, beispielsweise Geschwindigkeitsüberschreitungen oder die Smartphonenutzung. Um junge Verkehrsteilnehmer frühzeitig auf die Risiken beim Fahren mit dem Fahrrad, Auto oder E-Scooter aufmerksam zu machen, haben die Unfallkassen und die Berufsgenossenschaften gemeinsam mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) die Aktion „Allein unterwegs" gestartet. Sie soll Schülerinnen und Schüler ab der siebten Klasse über die Gefahren aufklären.

Auf der Aktionswebseite www.alleinunterwegs.com stehen ab sofort Materialien zur Verfügung, mit denen Lehrkräfte das Thema in den Unterricht einbinden oder bei Projekttagen behandeln können. Schulklassen können darüber hinaus bis zum 29. Februar 2020 an einem Kreativ-Wettbewerb teilnehmen. Dafür sollen sie Mindmaps erstellen, die zeigen, dass sich die Jugendlichen dem Thema Verkehrssicherheit kritisch nähern und eigene Verhaltensweisen hinterfragen.

Quelle: Deutscher Verkehrssicherheitsrat (DVR)

Weitere Kurznachrichten

21.07.2020

BKA veröffentlicht Bundeslagebild[mehr erfahren]

21.07.2020

Neue Videoreihe „mobil & safe“ gestartet[mehr erfahren]

21.07.2020

„Verfassungsfeinden keinen Raum lassen“[mehr erfahren]

09.07.2020

Neues Quiz zu Verschwörungstheorien[mehr erfahren]

09.07.2020

Studie zeigt: Nebentätigkeiten führen zu Fahrfehlern[mehr erfahren]

09.07.2020

Weniger Zigaretten und Alkohol, mehr Cannabis[mehr erfahren]

15.06.2020

Kooperation zwischen BSI und Verbraucherzentralen[mehr erfahren]

15.06.2020

Tag der Verkehrssicherheit diesmal digital[mehr erfahren]

15.06.2020

Mehr Befugnisse für die Polizei[mehr erfahren]

04.06.2020

Junge Menschen tragen häufiger Fahrradhelme[mehr erfahren]

<<< erste<< zurück12weiter >>letzte >>>

Archiv

In unserem Archiv finden Sie ältere Kurzmitteilungen.

Newsletter