< Hatespeech im Netz begegnen
27.05.2019

Politisch Motivierte Kriminalität

© Antonio/stock.adobe.com

BMI stellt Fallzahlen für das Jahr 2018 vor

Im Jahr 2018 wurden 36.062 politisch motivierte Straftaten erfasst (2017: 39.505). Damit ist die Zahl im vergangenen Jahr um 8,7 Prozent gesunken. Das gaben Bundesinnenminister Horst Seehofer und BKA-Präsident Holger Münch im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt, bei der sie den neuen Bericht zur Politisch Motivierten Kriminalität (PMK) vorstellten. Der Rückgang sei jedoch kein Grund zur Entwarnung, betonte Seehofer. Die politisch motivierte Kriminalität bewege sich weiterhin auf hohem Niveau. Münch füngt hinzu, dass vor allem der Anstieg von Gewalt- und Propagandadelikten in den Bereichen Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit besorgniserregend sei. Wie der PMK-Bericht zeigt, bewegt sich beispielsweise die Zahl der Straftaten, die in Zusammenhang mit einer rechten politischen Gesinnung stehen, mit 20.431 Fällen zwar auf Vorjahresniveau. Solche Delikte machen damit jedoch weiterhin fast die Hälfte der Taten aus. Wie Münch zudem betonte, werde man auch in Zukunft und über alle Phänomenbereiche hinweg hochsensibel bleiben und in den Anstrengungen nicht nachlassen, politische Tathintergründe zu enttarnen und aufzuklären.

Quelle: BMI


Weitere Kurznachrichten

05.05.2020

Mehr Schutz vor Betrügern[mehr erfahren]

05.05.2020

GdP begrüßt strengere Regeln[mehr erfahren]

21.04.2020

Angebote für Kinder auf PolizeiDeinPartner.de[mehr erfahren]

21.04.2020

Lagebericht „Rechtsextremismus im Netz 2018/19“ veröffentlicht[mehr erfahren]

21.04.2020

„Digitaler Engel“ bietet Online-Sprechstunde für Ältere[mehr erfahren]

08.04.2020

Runter vom Gas![mehr erfahren]

08.04.2020

Vorsicht vor neuen Betrugsmaschen[mehr erfahren]

<<< erste<< zurück12weiter >>letzte >>>

Archiv

In unserem Archiv finden Sie ältere Kurzmitteilungen.

Newsletter