Sie sind hier >  /  /  
< Drei Monate bei Europol

Audiopodcast: Hasskommentare im Internet

 

Die Online-Welt ist voll von Hass-Kommentaren – ob es um private oder politische Social-Media-Inhalte geht oder um die Kommentierung von politischen Artikeln auf Nachrichten-Seiten. Manchmal möchte man die „Trolls“ einfach bei der Polizei anzeigen und wünscht sich, dass ihnen jemand das Handwerk legt. Ist die Polizei dafür zuständig? Ist sie ohnmächtig? Was ist strafrechtlich relevant? Was tut die Polizei selbst gegen Hass-Kommentare auf ihren eigenen Facebook-Seiten?


Audiopodcasts zum Thema

Weitere Infos zum Thema Extremismus und Gewalt

Beratungsstelle Hessen unterstützt durch Prävention und Ausstiegsbegleitung

Wie kann man Jugendliche früh genug gegen salafistische Prediger schützen? An wen kann man sich wenden, wenn man den...[mehr lesen]

Sonderkommission in Dortmund geht massiv gegen rechte Gewalt vor

Im Rahmen des Acht-Punkte-Plans gegen Rechtsextremismus des nordrhein-westfälischen Innenministeriums sind in einigen...[mehr lesen]

Streben nach dem Gottesstaat

Anhänger von salafistischen Vereinigungen gelangen immer wieder in die Schlagzeilen, wenn sie ihre extremistischen...[mehr lesen]

Die Kommunikationsteams der Polizei

Die Versammlung von linken Gruppen am 1. Mai, Demos für artgerechte Tierhaltung oder öffentliche Kundgebungen von...[mehr lesen]

Aussteigerprogramm für Rechtsextremisten in NRW erfolgreich

Das Aussteigerprogramm „Spurwechsel“ des Landes Nordrhein-Westfalen hilft Neonazis, sich dauerhaft aus der...[mehr lesen]

Newsletter