Sie sind hier >  /  /  
< Auf konstant hohem Niveau

Reisechaos vor Fußballspielen

So sieht die Bundespolizei die Lage

Bundespolizei bei Fußballeinsatz

© Liedtke, VDP

 

Gefahren, Störungen und Straftaten in Zusammenhang mit Fußballspielen verlagern sich auf den öffentlichen Raum, insbesondere auf die Anfahrtswege und hierbei auf die Züge und Bahnhöfe. Gewalttäter suchen gerade an Knoten- oder Zielbahnhöfen die Auseinandersetzung mit rivalisierenden Fangruppierungen, stellt das Bundespolizeipräsidium Potsdam fest.

 

Die Zuschauerzahl anlässlich von Fußballspielen steigt seit den 1990er Jahren kontinuierlich an. Während in der Saison 1991/92 noch 9,2 Millionen Fans die Spiele der Bundesligen besuchten, verzeichnete die Bundesligasaison 2016/2017 insgesamt 19,3 Millionen Zuschauer. Die Entwicklung der Zuschauerzahlen geht einher mit einem Anstieg bundesweiter Reisebewegungen und führt zu einer höheren Nutzung und Auslastung des Öffentlichen Personenverkehrs. Unterstützt wird diese Entwicklung durch das seit der Ligastrukturreform stark gestiegene Zuschauerinteresse. Günstige Angebote des Regionalverkehrs, um insbesondere bei Auswärtsspielen größere Strecken zurückzulegen, sowie der besondere Event-Charakter machen das Verkehrsmittel Bahn für Fußballfans besonders attraktiv. Lange Reisezeiten werden als gemeinschaftliches Fußballerlebnis eingeplant. Die daraus resultierenden Auswirkungen verlagern sich – auch nicht zuletzt aufgrund der hohen Sicherheitsstandards in den Stadien der Bundesligen –dabei auf den öffentlichen Raum.

Seite: 1 2 weiter >>

Audiopodcast: Gewalt rund um Fußballspiele

Weitere Infos zum Thema Gewalt im Fußball

Fanprojekte vermitteln zwischen Fans und Polizei

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG) ist ein Zusammenschluss von Fußballfanprojekten in Deutschland, die...[mehr lesen]

Intensivtäterkonzept Gewalt und Sport

Immer wieder kommt es im Rahmen von Fußballspielen zu Ausschreitungen und gewalttätigen Auseinandersetzungen....[mehr lesen]

Zahlen zum Thema „Gewalt im Fußball“

Sicherheitsstörungen und gewalttätiges Verhalten durch Fußballfans bewegen sich seit Jahren auf einem seit der...[mehr lesen]

Polizei im Wochenend-Dauereinsatz rund um die Stadien

Spieler wechseln die Vereine, Trainer werden entlassen und Vorstände nicht wiedergewählt. Einzig die Zuschauer und die...[mehr lesen]

Konsequent gegen Fußballchaoten vorgehen

Sie skandieren rechte Parolen und zeigen Transparente mit ausländerfeindlichen oder antisemitischen Sprüchen – und das...[mehr lesen]

Newsletter