Sie sind hier >  /  
< Video: Streitschlichtung in Schulen

Kinder und Jugendliche – Kriminalstatistik

Diebstahl und Körperverletzung bleiben die am häufigsten verübten Delikte

Diebstahl zählt zu den am häufigsten verübten Delikten von Minderjährigen

© animaflora, fotolia

 

Die Kriminalstatistik des Bundeskriminalamts gibt Aufschluss über die polizeilich bekannten Straftaten sowie Straftatversuche eines Jahres. Dabei stellt sie auch Angaben über die Tatverdächtigen bereit. So lassen sich unter anderem Aussagen zu den versuchten oder begangenen Straftaten von Kindern und Jugendlichen treffen. Aufgrund eines allgemeinen Anstiegs der Fallzahlen wird in Bezug auf die Tatverdächtigen seit 2015 zwischen den insgesamt erfassten Straftaten und solchen Straftaten unterschieden, die keinen ausländerrechtlichen Hintergrund haben – auch bei Minderjährigen. Ausländerrechtliche Verstöße stehen in Zusammenhang mit Migration. Darunter fallen unter anderem die unerlaubte Einreise oder der unerlaubte Aufenthalt in Deutschland.

Mehr als jeder zehnte Tatverdächtige ist minderjährig

Wie die Statistik zeigt, wurden 2016 in Deutschland insgesamt 2.360.806 Tatverdächtige von der Polizei erfasst, wovon in 338.392 Fällen ein ausländerrechtlicher Hintergrund erkennbar war. Lässt man Verstöße gegen das Ausländerrecht außer Acht, belief sich die Zahl auf 2.022.414 Personen. Hiervon waren 229.646 jünger als 18 Jahre. Der Anteil der Kinder (0 bis unter 14 Jahre) an allen Tatverdächtigen lag bei 2,8 Prozent. Weitere 8,6 Prozent waren Jugendliche (14 bis unter 18 Jahre). Minderjährige begingen im Jahr 2016 etwas häufiger eine Straftat, die nicht in Zusammenhang mit einem ausländerrechtlichen Verstoß stand, als noch im Vorjahr (228.928).

Seite: 1 2 weiter >>

Weitere Infos zum Thema Schule

Polizisten unterrichten präventiv und aktiv

Martin Kobusynski macht seit vierzehn Jahren Präventionsunterricht an Hamburger Schulen und ist seit August 2009 für...[mehr lesen]

Ein Online-Portal der Unfallkasse NRW gibt praktische Tipps

Der Trend geht hin zur Ganztagsschule, immer mehr Zeit wird in Schulräumen und angeschlossenen Bereichen verbracht –...[mehr lesen]

Hänseleien können krank machen

Mobbing – das ist nicht nur ein aufgesetzter Fachbegriff für ein bisschen Hänseln oder mal einem Mitschüler die Mütze...[mehr lesen]

Voraussetzungen, praktische Ausbildung, Studium

Wie groß muss man sein? Sind Tätowierungen erlaubt? Reicht ein Realschulabschluss? Wer eine Ausbildung zum...[mehr lesen]

Probleme und Chancen

Viele Schülerinnen und Schülern leiden unter Mobbing oder anderen Formen psychischer oder körperlicher Erniedrigungen....[mehr lesen]

Newsletter